Das Bord-ABC

Jeder kann für eine oder mehrere ganze Wochen mit uns als Crew segeln.Vier Wochen vor der persönlichen Törnzeit bekommt ihr die Crewinfo per email zugeschickt.

  • Anreise ist ein Montag ab 15:00 Uhr. Um 19:00 Uhr gibt es die erste gemeinsame Mahlzeit an Bord mit Creweinweisung und Kennenlernrunde.
  • Am Dienstag stechen wir nach der Sicherheitseinweisung gewöhnlich in Richtung Zielhafen in See.
  • Die Zeit von Dienstag bis Donnerstag nutzen wir als Urlaubs- und Vorbereitungszeit.
  • Jeden Tag gibt es gemeinsame Bibelarbeiten, Tischgemeinschaften, gemeinsames Musizieren und Segeln.
  • Am Donnerstag laufen wir im Zielhafen ein und treffen die Christen aus den lokalen Gemeinden zu Vorstellung und Informationsaustausch.
  • Freitag bis Sonntag veranstalten wir Aktionen in Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden wie „kostenlose Rundfahrten mit christlichem Programm“, Gottesdienste mit dem Kutter als Bühne u.a.
  • Am Sonntag ist der Abmustertag. Nach der letzten gemeinsamen Mahlzeit um 15:00 Uhr machen sich die Reisenden auf den Heimweg. 

Bordregeln

Am ersten Tag an Bord bekommt die Crew eine Fülle von Informationen, die man sich gar nicht alle auf einmal merken kann. Damit du dich auf das Leben an Bord schon zu Hause einstimmen kannst, haben wir diese Informationen in dieses Dokument gelegt.Am Montag ist der Tag zum einchecken und am Sonntag kann man abmustern. Anmeldungen werden nur für ganze Wochen angenommen und Reservierungen erfolgen bei verbindlicher Anmeldung. Vorkasse ist nicht nötig, aber der Crewbeitrag soll mit Bargeld direkt in die Bordkasse bezahlt werden.

Verhalten als Crew

  1. Abmeldung bei der benannten Person bei Verlassen des Schiffes außerhalb der Freiwachen.
  2. Seeleute laufen leichtfüßig über Deck. Kein Springen, Laufen, Trampeln. Besondere Rücksichtnahme, wenn wir mit einem anderen Schiff im Päckchen liegen. Der Weg über die anderen Schiffe erfolgt um den vorderen Mast.
  3. Alle Türen haben Haken. Für alle Türen gilt immer der Zustand: geschlossen oder offen und eingehakt.
  4. Türen nicht zuwerfen, sondern zudrücken.
  5. Kein Verzehr von Nahrungsmitteln und Getränken in den Kojen, mit Ausnahme von Wasser.
  6. Sparen von Strom und Wasser sind an Bord obligatorisch.
  7. Wenn kein Wasser aus dem Hahn kommt, zuerst zudrehen, dann die Fehlersuche beginnen.
  8. Wenn etwas kaputt geht, bitte bei der Schiffsführung Meldung machen.
  9. Bitte ALLES an den Platz zurücklegen, der dafür vorgesehen ist oder an denjenigen zurückgeben, von dem man es bekommen hat.
  10. Es gibt keine „dummen Fragen“! Alles darf so oft wie nötig gefragt werden und die Schiffsführung verpflichtet sich, geduldig und hilfreich zu antworten.

Aufgaben an Bord während des Hafenaufenthaltes

  • Kombüse aufklaren
  • Salon ausfegen
  • Müll entsorgen
  • Klo putzen
  • Polster ausfegen
  • Büchertisch aufbauen/ pflegen
  • Landstrom legen/ einholen
  • Besansegel setzen/ einholen
  • PA auf-/ abbauen
  • Wäscheleine spannen
  • Bibelarbeit leiten
  • Musik leiten
  • Abschlussrunde moderieren

Tagesablauf am Wochenende

  • 9:00 Uhr Frühstück
  • 10:00 Uhr Aufklaren, Kojen lüften
  • 11:00 Uhr Bibelarbeit
  • 13:00 Uhr Rundfahrt oder OpenshipMittagessen und Zwischenmahlzeiten werden dem jeweiligen Hafenprogramm angepasst und von der Kombüse entsprechend bekannt gegeben.
  • 17:00 Uhr Kutter als Bühne für Gemeinden
  • 22:00 Uhr Tagesabschluß

Die Zeiten können sich von Hafen zu Hafen ändern und sind nur der Rahmen, der von den jeweiligen Erfordernissen korrigiert wird. Freiwachen werden nach Bedarf bestimmt. Bei weiteren Fragen oder wenn ihr anheuern wollt, wendet euch bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

abendfahrt.jpg